Autor & Vorleser

Vorleser

Seit ihrer Gründung im März 2003 ist Volker Surmann Mitglied der Berliner Vorlesebühne „Die Brauseboys“.

Regelmäßige Teilnahme bei diversen Poetry Slams im deutschsprachigen Raum.


Autor von Prosa & Satire

Seit 2003: Autor zahlloser Kurzgeschichten, Satiren und anderer Veröffentlichungen in diversen Magazinen und Anthologien.

2010: Erster Roman „Die Schwerelosigkeit der Flusspferde“ (Querverlag)

2012: Kurzgeschichtensammlung „Lieber Bauernsohn als Lehrerkind“ (Satyr) / „Ein Bauernsohn macht sich vom Acker“ (TB bei Bastei-Lübbe)

2014: Zweiter Roman „Extremely Cold Water“ (Voland & Quist)

2015: Dritter Roman „Mami, warum sind hier nur Männer?“ (Goldmann)

2017: Kurzgeschichtensammlung „Bloßmenschen. Schöner schämen für alle“ (Satyr)

2022: Kurzgeschichtensammlung „Kein Schweiß aufs Buch! Saunageschichten“


Autor für TV & Radio

Volker Surmann schrieb in grauer Vorzeit u.a. für folgende TV-Formate:

Sat1: “Mensch Markus”, „Einfach Bach” mit Dirk Bach, “Deutschland ist schön”, “Weibsbilder”, “Die Dreisten Drei”, “Mensch Markus Spezial” (Setautor), ”Was guckst Du?!” (Außenautor), “AnkeLateNight” (Außenautor)

RTL: “Die Wunderbar”, “RTL ComedyNacht” (Setautor), “RTL Freitag Nacht News” (Außenautor)


Autor für Printmedien

Zurzeit schreibt Volker regelmäßig für die taz und Neues Deutschland, ansonsten erschienen zahlreiche Beiträge von ihm schon in TITANIC-Magazin, SIEGESSÄULE (schwullesbisches Zentralorgan der Hauptstadt) und einzelne Texte in Berliner Morgenpost, Das Magazin, Salbader, EXOT, JungleWorld, Welt am Sonntag u.a.


Autor für Bühne (Kabarett & Comedy)

2005: Kabarett-Stück „BESETZT“ für die Berliner “Stachelschweine” (lief bis Juli 2015)

2005 – 2017: Hausautor der “Stachelschweine”, Mitarbeit an allen Jahresprogrammen

2010: Auftragsproduktion „fernbedient. Eine TV-Komödie“ (zusammen mit Christoph Baer), Kabarettprogramm für Oliver Trautwein und Alexander Hetterle. www.fernbedient.com

Diverse Texte und Überarbeitungen für Bühnenkollegen (z.B. Ingo Börchers, Yana Kühze) und das Freie Küsten Kabarett FKK.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.